Bei Gitte Härter habe ich in Ihrem Blog “Unternehmenskick.de” einen schönen Beitrag zum Thema E-Mail Signaturen gefunden. Sie beschreibt darin, warum es meist keine gute Idee ist, die E-Mail Signatur einfach wegzulassen. Aber auch das Gegenteil – das Überfrachten der Signatur mit unnötigen Textpassagen, Logografiken oder gar Werbebannern – wird kritisch hinterleuchtet.

Mich selber stört auch noch eine andere, ähnliche “Untugend” mancher E-Mail Versender jedes mal wieder: Eine E-Mail kommt an und man denkt es sind wichtige Anhänge beigefügt. Beim Öffnen dieser Anhänge stellt sich dann heraus, dass es sich dabei doch wieder mal nur um eine unnütze Logo- oder Werbegrafik oder irgend eine “Scherzbeilage” handelt. Neben der vertanen Zeit belegt das auch noch unnötigen Speicherplatz in den Archiven, da geschäftliche E-Mails unverändert abgespeichert werden müssen.

Fazit: Wie bei vielen anderen Dingen auch ist auch bei E-Mail Signaturen das richtige Augenmaß gefragt. Unnützen Schnickschnack weglassen und dafür alle wichtigen Informationen vollständig beifügen. Dann klappt´s auch mit der E-Mail.

Link zum Beitrag von Gitte Härter:

http://www.unternehmenskick.de/die-e-mail-signatur/

Kommentare sind geschlossen.